Forum
 Forum  » USER-FORUM  » Rezept : Fruchtiger Eisbergsalat
 Letzter Beitrag zuerst  |  Erster Beitrag zuerst Druckvorschau 
Zum Ende der Seite springen Rezept : Fruchtiger Eisbergsalat Antworten
  Autor: Beitrag:
  Freier Modi Panther
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  
  Beiträge:
Rezept : Fruchtiger Eisbergsalat
Antworten   Zitieren   Editieren  Anfang der Seite springen

1 Kopf
Eisbergsalat
2 Dose
Mandarine(n)
2 TL
Zitronensaft
4 EL
Mandarine(n) Saft aus der Dose
4 TL
Zucker
400 g
Joghurt, 1,5 %


Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Den Eisbergsalat kurz waschen und trocknen. Die äußeren Blätter des Eisbergsalates für die Dekoration ablösen.
Dann den restlichen Salat in dünne Scheiben schneiden und mit den gut abgetropften Mandarinen mischen.
Vom Saft der Mandarinen 4 Esslöffel auffangen und mit dem Joghurt, Zucker und Zitronensaft zu einer Sauce verrühren.
Die Joghurtsauce über den Salat geben und vorsichtig miteinander vermischen.

Den fertigen Salat auf den abgetrennten Blättern anrichten. Guten Apetit


Beitrag vom:  23.04.2016-18:26  
  Freier Modi Panther
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  
  Beiträge:
Cheeseburger-Eintopf!
Antworten   Zitieren   Editieren  Anfang der Seite springen

- 1 EL Olivenöl
- 400g Hackfleisch
- 1 Zwiebel
- Salz und Pfeffer
- 400 ml passierte Tomaten
- 150 ml gehackte Tomaten
- 350 ml Hühnerbrühe
- 300 ml Wasser
- 3 EL Ketchup
- 1 TL Senf
- 300g Nudeln
- 200g geriebenen Cheddar-Käse
- Tomate und Lauchzwiebel zum Verfeinern

Und so geht’s:
Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer und Olivenöl in einem großen Topf anbraten, sobald es durch ist, die gehackte Zwiebel hinzufügen und für 3-5 Minuten braten. Gehackte und passierte Tomaten, Hühnerbrühe, Ketchup, Senf, Pasta und Wasser hinzufügen und mit Deckel für rund 15 Minuten kochen. Topf jetzt von der Hitze nehmen, Käse hinzufügen und noch einmal 2 Minuten abdecken.

Beitrag vom:  23.04.2016-18:27  
  Freier Modi Panther
  post Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Sternpost Stern
  
  Beiträge:
Gnocchi-Gemüseauflauf mit Hackfleischsoße
Antworten   Zitieren   Editieren  Anfang der Seite springen

500 g Gnocchi
1 Zucchini
1 Paprika
200 ml Sahne
300 ml Brühe
50 ml Milch
300 g Hackfleisch
200 g Käse, gerieben
1 TL Butter
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Knoblauchgranulat
1 Zwiebel(n)
70 g Tomatenmark
n. B. Kräuter, italienische
n. B. Salz und Pfeffer



Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl glasig anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und mitbraten, bis es braun und krümelig wird. Leicht salzen und pfeffern. Jetzt die Hälfte des Tomatenmarks dazugeben und kurz mitrösten.

Die Brühe angießen und die Sahne-Milchmischung einrühren. Kurz aufkochen lassen. Das restliche Tomatenmark mit der Soße verrühren und die Gewürze und Kräuter dazugeben. Die Soße sollte jetzt mindestens eine halbe Stunde köcheln. In der Zeit kann man das Gemüse klein schneiden. Zum Schluss die Butter unterrühren und nochmal abschmecken.

Die Gnocchi in eine Auflaufform geben, das Gemüse darüber verteilen und alles mit der Soße übergießen und den Käse darauf streuen.

Bei 200 °C Ober-/Unterhitze für ca. 25 - 30 min überbacken.
[U][/U]daumen.gif

Beitrag vom:  26.08.2016-22:29  
  Fukushima Fisch
  post Stern
  registrierte User
  Beiträge:1
Gefüllte Blätterteigschnecken
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Gefüllte Blätterteigschnecken

Zutaten:

2 Pkt. Frisch Blätterteig
1 Becher Frischkäse mit Kräutern
1 Becher Frischkäse, natur
125 g Schinken, gekocht
150 g Käse (Emmentaler, Gouda ), gerieben
1 Stange/n Lauch
evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Den Schinken in Würfel und den Lauch in dünne Röllchen schneiden.
Frischkäse mit Schinken, Lauch und geriebenem Käse vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Frischkäsemasse auf den Blätterteig streichen (Ruhig bis an den Rand ich habe hierfür Runden Blätterteig mit 26 cm, durchmesser genommen) und aufrollen.
Nun den Blätterteig in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden und bei 200°C ca. 20-25 Minuten backen.

Hinweis: Die Schnecken brauchen nicht mit Eigelb bestrichen werden

Beitrag vom:  17.09.2016-21:20  
  Freier Modi Panther
  post Stern
  registrierte User
  Beiträge:1
Kartoffeln mexikanische Art
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

600 g Schweinefilet(s)
100 g Schinken (Gourmetschinken in Würfeln), fettarm
4 TL Öl
4 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
100 g Tomatenmark
300 g Paprika gewürfelt
1000 g Kartoffel(n)
700 ml Brühe
200 g Mais aus der Dose
200 g Kidneybohnen aus der Dose



Zubereitung

Fleisch in Streifen schneiden und im heißen Öl mit den Schinkenwürfeln anbraten.

Die gehackten Zwiebeln und gehackten Knofi dazugeben, Tomatenmark einrühren.

Die geschälten und in Spalten geschnittenen Kartoffeln zufügen, die Brühe angießen und zum Kochen bringen.

Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln. Dann Mais und Bohnen dazu und noch mal 10 Minuten köcheln.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


_ Guten Apetit


Beitrag vom:  03.11.2016-15:19  
  Freier Modi Panther
  post Stern
  registrierte User
  Beiträge:1
Spätzleauflauf mit Gyros
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

1 kg Fleisch (Gyros)
500 g Spätzle
1 Dose Mais, abgetropft
500 g Champignons, in Scheiben geschnitten
350 ml Sahne
400 ml Milch
3 Pck. Sauce (Rahm-)
250 g Käse, gerieben

für 10 Portionen




Zubereitung




Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe




Das rohe Gyros, die ungekochten Spätzle, Mais und Pilze vermischen und in eine Auflaufform geben. Sahne, Milch und die Rahmsoße verrühren und über das Spätzle-Gyros-Gemisch geben. Mit dem geriebenen Käse bestreuen. Im Ofen auf der unteren Schiene bei 200°C mit Deckel oder Alufolie ca. 45 Min. backen. Danach nochmals 10 Min. ohne Deckel backen. Guten Apetit















Beitrag vom:  06.12.2016-10:11  
  Freier Modi Panther
  post Stern
  registrierte User
  Beiträge:1
Pilz-Nudel-Auflauf
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Zutaten
Für 4 Portionen



1 Zwiebel

200 g Champignons

2 El Öl

350 g Wiener Würstchen

300 ml Gemüsebrühe

250 ml Schlagsahne

150 g TK-Erbsen

Salz, Pfeffer

200 g Makkaroni

1 Tl Butter,
für die Form

80 g geriebener Gouda




Zubereitung

1. Zwiebel fein würfeln. Champignons putzen und vierteln. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze weich dünsten. Hitze erhöhen, Pilze zufügen und goldbraun braten.

2. Würstchen in Stücke schneiden. Brühe, Sahne und Erbsen aufkochen, kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle vorbereiteten Zutaten mit den Nudeln mischen.

3. Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Auflaufform mit Butter auspinseln, Nudelauflauf einfüllen. Mit Gouda bestreuen und im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 25-30 Min. garen.



Guten Apetit



Beitrag vom:  31.01.2017-18:23  
  Freier Modi Panther
  post Stern
  registrierte User
  Beiträge:1
Ungarisches Gulasch mit Paprika und Majoran
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

Zutaten

5 Zwiebeln (500 g)

1 rote Paprikaschote (200 g)

1 gelbe Paprikaschote (200 g)

1,2 kg durchwachsenes Rindfleisch (Schulter oder Wade)

Salz

schwarzer Pfeffer

1 EL edelsüßes Paprikapulver

1 EL rosenscharfes Paprikapulver

1 EL Mehl

3 EL Olivenoel


2 EL Tomatenmark


250 ml kräftiger Rotwein


1,2 l Bratenfond


1 mehligkochende Kartoffel (200 g)

1 EL edelsüßes Paprikapulver

1 kleine Knoblauchzehe

2 Zweige Majoran (oder 2 Prisen getrockneter Majoran)

abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone

1 Msp. gemahlener Kümmel


1 Msp. Cayennepfeffer






Zubereitung


1.

Die Zwiebeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen und weiße Samenwände entfernen. Die Hälften in 1 cm breite Streifen schneiden.


2.

Das Fleisch in etwa 5 cm große Stücke schneiden. In einer großen Schüssel mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit Mehl bestäuben und kräftig durchmischen.


3.

Das Öl in einem großen Topf (28 cm Ø) erhitzen. Die Fleischstücke darin von jeder Seite 2 Min. scharf anbraten. Die Zwiebeln zugeben und 3 Min. mitbraten. Tomatenmark einrühren und bei mittlerer Hitze etwa 10 Min. unter Rühren rösten. Mit einem Schuss Wein ablöschen und etwa 2 Min. einkochen lassen. Den restlichen Wein zugießen und wieder 2 Min. einkochen lassen.


4.

Den Bratenfond zugießen. Das Gulasch aufkochen und abgedeckt bei schwacher Hitze 2 Std. schmoren lassen. Die Kartoffel waschen, schälen und fein reiben. Mit den Paprikastreifen ins Gulasch rühren. Noch etwa 1 Std. weitergaren, bis das Fleisch beim Hineinstechen weich ist.



5.

Für die Würzmischung das Paprikapulver mit einem Schuss kaltem Wasser verrühren. Knoblauch schälen und möglichst fein hacken. Majoran waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Knoblauch, Majoran, Zitronenschale, Kümmel und Cayennepfeffer in die Paprikapaste rühren.


6.

Das Gulasch offen noch 10-15 Min. sämig einkochen lassen. Gegen Ende der Garzeit die Würzmischung einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gulasch auf vorgewärmten Tellern mit Salzkartoffeln, Reis oder Nudeln servieren.





Guten Apetit


Beitrag vom:  18.02.2017-13:34  
  Doro
  post Stern
  Forum Admin
  Beiträge:8
Ofensuppe für 8 Personen
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

2 1/2 Pfd Schnitzel
1 Zwiebel
1 kl. Dose Ananas mit Saft
1 Gr. Dose Pilze ohne Saft
1 kl. Dose Erbsen mit Saft
1 Glas Tomatenpaprika ohne Saft
1 Dose Mais mit Saft
200 g Chilli Soße
200 g Curryketschup
1 Glas Zigeunersosse
Schichtweise im Auflauftopf
200 Grad 2 1/2 Std Backofen
zum Schluss 2 Becher Sahne unterrühren
Guten Hunger

Beitrag vom:  24.08.2017-12:02  
  Doro
  post Stern
  Forum Admin
  Beiträge:8
Fleischtopf
Antworten   Zitieren   Anfang der Seite springen

1 kg Rindergulasch
1 kg Schweinegulasch
1 kg Gehacktes
1 kg Zwiebeln
1 pfd Räucherendchen
4 Paprika
1 grosse Dose Pilze
1-2 Dosen Tomaten
2 Flaschen Schaschliksosse
2 Becher Sahne
2 Becher Creme fraiche

Alles ( ausser Sahne und Creme fraiche ) in einem Bräter ohne anbraten 2 1/2 - 3 Std. in den Backofen bei 200 Grad . Nicht würzen
zum Schluss Sahne und Creme Fraiche
Guten Hunger

Beitrag vom:  24.08.2017-12:12  
Antworten

 Forum  » USER-FORUM  » Rezept : Fruchtiger Eisbergsalat

Seite in 0.0412 Sekunden generiert